Der Charity-Lauf run4dreams am 16.Oktober 2011 war, das kann man wohl schon vorweg nehmen, sowohl in sportlicher, als auch in karitativer Hinsicht ein voller Erfolg. 

 

 

 

 

Bericht

Charity-Projekt

Ergebnisse

Partner & Sponsoren

 

BERICHT

135 begeisterte Laufsportler konnten sich bei bestem Herbstwetter sportlich messen und mit ihrem laufenden Engagement dazu beitragen, daß am Ende die unglaubliche Summe von € 2.800 zugunsten des Charityprojekt in Ecuador übergeben werden konnte.

Sonnenschein und 8 °C waren die perfekten Laufbedingungen für die zahlreichen Sportler, deren lautstarke Unterstützer und allen anderen Fans. Die Einen waren gekommen um eine neue Bestzeit und vielleicht sogar einen Stockerlplatz zu erzielen, die Anderen wollten einfach nur einen gemütlichen Lauf durch den, in herbstlichen Farben strahlenden, Donaupark machen.
Ein gemeinsames Ziel haben dabei aber sicher alle Athleten verfolgt – nämlich durch ihr sportliches Engagement „laufend“ zu helfen.
Die Stimmung im Start/Ziel Bereich wurde durch die hochmotivierten Cheerleader der „Danube Dragons“ wirkungsvoll angeheizt, sodaß bei frischen Temperaturen bald niemandem mehr kalt war.
Für warme Ohren sorgte außerdem die praktische ODLO Laufmütze, die jeder Starter im Startersackerl vorfand.
Pünktlich um zehn Uhr wurde der 3 Kilometer ODLO Run gestartet und die 45 hochmotivierten Läuferinnen und Läufer starteten in ihre Laufrunde.

start odlorunstart odlorun2

Mit einer wirklichen Topzeit von nur 10min:40s , das ist ein sensationeller Laufschnitt von 3min:33s pro Kilometer , konnte Rainer Heinzl ganz klar den Sieg bei den Männern fixieren. Bei den Damen ging der Sieg auch überlegen an Milena Wagnerrova.

sieger odlorunsiegerin odlorun


Positiv auffallend war auch, daß sich sehr viele noch ganz junge Läufer sportlich engagierten und somit mit Ihrer tollen Leistung ein wichtiger Baustein am Gesamterfolg waren.

youngsters oldorunyoungsters oldorun2youngsters oldorun3


Nachdem die abschließende Läuferin den ODLO Run erfolgreich absolviert hatte und lautstark im Ziel empfangen wurde, konnten die, bereits in den „Startlöchern“ verweilenden, 90 Teilnehmer des 6 Kilometer ENJO Run ihr Laufkönnen unter Beweis stellen.

start enjorun

Zwei Runden durch den Donaupark waren zu absolvieren und der Sieg war diesmal heiß umkämpft.
Der Gewinner des 6 Kilometer ENJO Run war schließlich Siegfried Schneider, der in einer schnellen Zeit von 21min:46s den 1.Platz erzielen konnte und das nur um wenige Sekunden vor dem fast ebenbürtigen Martin Ebert. Auch hier konnte ein extrem schneller Schnitt von 3min:37s pro Kilometer erzielt werden, was klar für eine sportliche hochklassige Veranstaltung spricht.
Bei den Damen war die Entscheidung wieder eindeutiger - die überlegene Gewinnerin war Jacqueline Lewandowski in einer Zeit von 26min:24s.

sieger enjorunsiegerin enjorun

Ohne der wichtigen Unterstützung engagierter Partner und Sponsoren ist die Durchführung eines erfolgreichen Sport-Charity Events wie run4dreams natürlich nicht möglich.
Die run4dreams Organisation freute sich daher sehr, einige der Sponsorenvertreter persönlich bei der Veranstaltung begrüßen zu dürfen und mit ihnen im Anschluß an die beiden Läufe, gemeinsam die Siegerehrung, sowie die Überreichung der Spenden durchzuführen. Auch der Botschafter der Republik Ecuador beehrte die Veranstaltung mit seinem Besuch.

uebergabe

Im Bild von links nach rechts: Franz Kaiblinger (Obmann speed4need), Günther Cuma (ODLO), Birgith Zack Baumann (ENJO), Hannes Krakolinig (Projektleiter Ecuador), Ursula Kreuzer (Raiffeisen Wien), Siegfried Zack (ENJO), Bernhard Koltschik (Projektleiter run4dreams)

Durch den Erlös aus Startgeldern der Teilnehmer, aus dem Losverkauf und aus freiwilligen Spenden konnte die unglaublich Summe von € 2.800 erzielt werden und an Hannes Krakolinig, dem Charity-Projektleiter, übergeben werden.

„Die Umsetzung des Charityprojekt in Ecuador kann somit rasch finalisiert werden und mit dem Restbetrag der Summe sollen noch Schulmaterialien für die Schüler besorgt werden oder sanitäre Einrichtungen an der Schule in Ecuador saniert werden. Danke an alle Läufer und Unterstützer!“, bedankte sich ein´, vom Spendenergebnis, sichtlich überwältigter Hannes Krakolinig bei allen Anwesenden.

 

CHARITY-PROJEKT

Projektbeschreibung

Für das diesjährige run4dreams wollen wir uns, hier in Österreich, einmal etwas über die Grenzen bewegen und haben deshalb ein Auslandsprojekt in Südamerika, genauer gesagt in Ecuador, nominiert.

Die Schule >Monseñor Maximiliane Spiller Niños Especiales< liegt im Zentrum von Tena, der Hauptstadt der Provinz Napo im Amazonasgebiet von Ecuador, Südamerika. Hier werden zur Zeit 68 Schüler mit besonderen Bedürfnissen unterrichtet. Ein großer Teil der Kinder und Jugendlichen zwischen vier und achtzehn Jahren leidet unter dem Down-Syndrom.

Vor einigen Jahren wurde ein Kinderspielplatz neben den Klassenräumen errichtet, der sich mittlerweile aufgrund der klimatischen Verhältnisse (Regenzeit Februar-August) in einem erbärmlichen und unzumutbaren Zustand befindet. Die Geräte sind verrostet, die Rutsche ist nicht mehr benutzbar, der Boden ist uneben und das Risiko für Verletzungen daher sehr hoch. Da es sich um Kinder mit besonderen Bedürfnissen handelt, sollte Ihre Spielumgebung gesichert werden um Verletzungen zu vermeiden. Bevor allerdings die umfangreichen Reparaturarbeiten beginnen können ist es sinnvoll eine Überdachung zu bauen, damit der Spielplatz auch über lange Jahre hinweg vor den starken Witterungseinflüssen geschützt ist.

P1000565P1000566P1000567P1000568

Das Projektziel

Wir wollen mit Hilfe von run4dreams, den Teilnehmern und Partnern diese dringend erforderlichen Umbauarbeiten finanzieren und umsetzen.

Garantierte Umsetzung vor Ort

Dass jeder erzielte Euro auch zu hundert Prozent in die Umsetzung des Bauprojekts fliesst, dafür garantiert der persönliche Kontakt der Organisation zu dem, seit vielen Jahren in Lateinamerika lebenden, Kärntner Pädagogen und erfahrenen Hilfsprojektorganisator Hannes Krakolinig.
Hannes hat schon zahlreiche Hilfsprojekte in seiner neuen Heimat erfolgreich umgesetzt und ist aufgrund dessen hoch angesehen in der hiesigen Bevölkerung. Er wird vor Ort die Koordination der Umsetzung übernehmen und auch laufend über die Fortschritte berichten.

Nachhaltige Umsetzung

Bei der Umsetzung des Projekts wird darauf geachtet, dass lokale Handwerker beauftragt werden. Es werden bewusst keine Großunternehmen herangezogen um die lokalen Klein(st)- und Mittelbetriebe zu unterstützen. Das sind meist Einzelunternehmer die alleine die ganze Familie ernähren müssen und selbst eine erschwerte finanzielle Situation haben.

hannes und die kinderhannes und die kinder2hannes und die kinder3

ZeitungsberichtZeitungsberichtZeitungsbericht

Ein 1. Zwischenbericht zum Charityprojekt in Ecuador

Da es in den letzten Wochen schon so zahlreiche Voranmeldungen zu run4dreams gab, und somit bereits ein toller Spendenerfolg absehbar war, konnten wir einen Teil der notwendigen Renovierungsarbeiten am Spielplatz der Schule in Tena bereits beauftragen.

Wir möchten Euch einen kleinen Zwischenbericht natürlich nicht vorenthalten.

In Ecuador sind, so wie auch in Österreich, die Sommerferien bereits vorüber und der normale Schulbetrieb hat schon längst wieder begonnen. somit sind natürlich die Umbauarbeiten am Spielplatz bereits sehr dringend erforderlich.

Die Spielgeräte, wie Schaukel oder Rutsche, konnten bereits repariert, abgeschliffen und mit einer Schutzgrundierung versehen werden. Somit können die Spielgeräte noch viele Jahre weiterverwendet werden und sind gegen das feuchtwarme Klima bestens geschützt.

Auch die Überdachung, welche den Spielplatz und die Geräte zukünftig vor Regenfällen schützen soll, konnte bereits fertiggestellt werden.

Es folgen noch eine bunte Lackierung der Spielgeräte, die Anbringung einer neuen und freundlichen Wandfarbe, sowie eines kindergerechten Bodenbelages.

cha pic 01cha pic 02cha pic 03r4d2011bericht009r4d2011bericht010r4d2011bericht011r4d2011bericht006r4d2011bericht005

Das finale Ergebnis

  • Errichtung einer Überdachung für den Spielplatz
  • Reparatur der Spielgeräte
  • Anbringung eines kindergerechten Bodenbelages
  • Nachhaltige Umsetzung durch Beauftragung eines lokalen Kleinunternehmers und Wiederverwertung von Materialien sofern möglich
  • Kinderfreundliche und kunstvolle Gestaltung inkl. run4dreams Malerei - Vielen DANK an den Künstler in Ecuador

r4d2011bericht013r4d2011bericht 014r4d2011bericht 015r4d2011bericht 017r4d2011bericht 018r4d2011bericht 019r4d2011bericht 020r4d2011bericht 021r4d2011bericht 023

Besuche bei den Schulen in Ecuador

Es erreichten uns sehr erfreuliche Nachrichten aus Ecuador. Die Kosten für den Bau der Überdachung und der Restaurierung des Kinderspielplatzes haben die erzielte Spendensumme bei Weitem nicht überstiegen.
Es wurde daher beschlossen, um den restlichen Betrag, dringend erforderliche Schulmaterialien oder Spielzeuge für die Kinder zu kaufen und an mehrere Schulen im Bezirk Tena zu verteilen.

DSC00162DSC00403

 

ERGEBNISSE

3km - Odlo-Run

Gesamt

Klasse W

Klasse M

6km - Enjo-Run

Gesamt

Klasse W

Klasse M

 

PARTNER & SPONSOREN

Ohne der wertvollen Unterstützung der run4dreams Partner ist die erfolgreiche Durchführung von run4dreams unmöglich. Wir möchten daher ganz besonders den dargestellten Unternehmen für die wertvolle Unterstützungsleistung danken.

alkohernethkaercherstarkewindhageradamahakgasvoecubedanube dragonsenjokletterhalle marswieselebensartmariasodleraiffeisenstroecktoptimesweberweingut dworzak

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Informationen zum Umgang mit personenbezogenen Daten wie beispielsweise Cookies finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Auch wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, gilt dies als Zustimmung.
Mehr dazu Ok